Nachdem der Lack auf den Rahmenteilen trocken ist. können sie miteinander verleimt werden. Überblattungen sind sehr einfach zu verleimen. Allerdings bietet diese Verbindung zumindest an den Ecken keinen Formschluss, der automatisch für einen rechten Winkel sorgt.

Daher ist es einfacher und genauer, wenn man nicht alle Teile eines solchen Rahmens auf einmal miteinander verleimt. Unterteilt man das Verleimen in zwei Schritte auf, ist es viel einfacher alles passgenau hinzubekommen. Im ersten Schritt werden die beiden aufrechten Rahmenteile mit dem unteren Querteil verbunden und dabei in den rechten Winke gebracht.

Erst wenn der Leim an diesen beiden Ecken trocken ist, werden die weiteren drei Querhölzer eingeleimt.

Hier klicken und weiterlesen:
Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 11.09.2018